Slide background

Liebe Patientinnen und Patienten,

in Zeiten der allgemeinen Verunsicherung durch das Corona-Virus möchten wir Sie hiermit mit wichtigen Informationen versorgen: Die Physiotherapiepraxen dürfen ohne Einschränkungen arbeiten, was bedeutet, dass Sie uns gerne aufsuchen dürfen, wenn Sie in Gesundheitsfragen unsere Hilfe benötigen. Selbstverständlich haben wir unsere ohnehin hohen hygienischen Ansprüche aufgrund der Corona-Pandemie nochmals überprüft und entsprechend angepasst:

  • Nach jeder Behandlung werden die Liege, die Behandlungsutensilien und Türklinken gereinigt und desinfiziert.
  • Alle Behandlungsräume werden regelmäßig gut durchlüftet.
  • Der Kontakt zu anderen Patienten wird auf ein Minimum reduziert, indem Ihnen schnellstmöglich der Zugang zu Ihrem Behandlungsraum ermöglicht wird.
  • Regelmäßiges Händewaschen und –desinfizieren vor und nach jeder Behandlung ist für uns Therapeuten – unabhängig von Corona – eine Selbstverständlichkeit, auf die Sie sich gerade in diesen Zeiten verlassen können.
  • Auch Ihnen als Patient steht ein Spender zur Händedesinfektion zur Verfügung.
  • Wir Therapeutinnen tragen Mundschutz und wenn nötig Handschuhe.
  • Da der Mindestabstand von 1,50 m zu Ihrer Therapeutin meist nicht eingehalten werden kann, ist es notwendig, dass auch Sie einen Mundschutz tragen. Nehmen Sie diesen bitte von zuhause mit.

Wir setzen Alles daran, das Risiko einer Infektion mit dem Corona-Virus in unserer Praxis auf ein Minimum zu reduzieren.

Wir hoffen, hiermit mögliche Bedenken ausgeräumt zu haben,
und freuen uns darauf, weiterhin für Sie und Ihre Gesundheit da sein zu dürfen.

Lydia Walther & Team

Lydia Walther

Unsere Leistungen im Überblick

Osteopathie – Manuelle Therapie – Krankengymnastik nach Bobath – Massage – Lymphdrainage – Sportphysiotherapie
– Kinesiotaping – Elektrotherapie – Wärme- und Kältetherapie – Ultraschall – Wellness – Pilates

Unter Krankengymnastik sind alle Behandlungstechniken zusammengefasst, die zu einer Schmerzlinderung bzw. Beseitigung einer körperlichen Dysfunktion beitragen. Zu diesen Behandlungstechniken gehören u. a. die Detonisation verspannter Muskulatur, durchblutungsfördernde oder entstauende Maßnahmen, bewegungsfördernde Maßnahmen an Gelenken oder Kräftigungsübungen ohne und mit Geräten. Zusätzlich bekommt der Patient Übungen zum Eigentraining angeleitet, um das Behandlungsergebnis zu unterstützen bzw. zu erhalten.

Grundlage einer jeden Behandlung ist ein Befund, d. h. jeder Patient wird zu Beginn der Therapie genau untersucht, um die Ursache für Schmerzen und Beschwerden zu finden und dementsprechend gezielt behandeln zu können.

Ziel der Therapie ist der Erhalt bzw. die Wiederherstellung von Gesundheit und sehr häufig die Reduktion von Schmerzen.

lydia walther about

Impressionen aus der Praxis

www.osteopathie.bayern